Der Opferhilfe Sachsen e.V.

Jeder kann Opfer einer Straftat werden. Solch ein Erlebnis löst oftmals erhebliche psychische, soziale und materielle Folgen aus. Nicht selten werden Opfer von Straftaten mit ihren Empfindungen wie Schock, Angst, Wut, Empörung oder Scham allein gelassen.

Der Opferhilfe Sachsen e.V. ist eine professionelle Beratungseinrichtung für Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder, die Opfer oder Zeuge einer Straftat geworden sind oder sich über die Situation von Opfern informieren wollen.

Wir beraten und unterstützen Sie unabhängig davon, ob Anzeige erstattet wurde oder nicht. Dieses Angebot ist

Kostenlos – Vertraulich – Anonym

 

Aktuelles

 

Stellenausschreibungen

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sozialpädagogin / einen Sozialpädagoge im Erzgebirgskreis  für die Psychosoziale Beratung und Begleitung.

Stellenausschreibung (PDF)

 


 

Fachtagung
Opferhilfe im Spannungsfeld zwischen Trauma und Justiz. 25 Jahre Opferhilfe Sachsen e.V.

am 29. – 30. September 2022 in Dresden

 

Details


 

„AUF – BRUCH“
Eine Ausstellung mit Bildern von Betroffenen von Gewalt

Unsere Klientinnen und Klienten nutzen die Kunst, um ihre Gespenster der Vergangenheit zu vertreiben. In unserer täglichen Arbeit sind wir immer wieder tief beeindruckt von der Kraft, der Ausdauer und dem Überlebenswillen der Betroffenen. Im Umfang der Ausstellung finden sich eine Vielzahl an Bildern, welche als Ganzes oder in einer kleineren Auswahl beim Opferhilfe Sachsen e.V. ausgeliehen werden können.

Informationsflyer (PDF)


 

Hinweise zur aktuellen Lage
Schutz vor dem Coronavirus

Die derzeitige Situation stellt uns alle vor große Herausforderungen. Auch wir müssen neue Wege finden, um Ihnen unter Einhaltung der aktuellen Auflagen weiterhin Beratung, Stabilität und Halt bieten zu können.

Wir gewährleisten für Sie wie gewohnt Beratung und Begleitung. Auf Grund der aktuellen Situation empfehlen wie Ihnen die telefonische Beratung und Onlineberatung. Zusätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Video-Beratung an.

Nehmen Sie bitte zunächst telefonisch oder per E-Mail mit uns Kontakt auf, um einen Beratungstermin zu vereinbaren.

Wir danken für Ihr Verständnis!