Der Verein Opferhilfe Sachsen e.V.

Seit seiner Gründung im Jahr 1996 nimmt der Verein Opferhilfe Sachsen e.V. mit neun Beratungsstellen und seiner professionellen Beratung und Begleitung eine wichtige Stellung in der Rechtspflege im Freistaat Sachsen ein.

Sein Anliegen, Betroffene von Straftaten umfassend zu unterstützen und zu beraten, wird durch qualifizierte Mitarbeiter flächendeckend im Freistaat Sachsen umgesetzt.

Neben den Aufgaben der psychosozialen Beratung und Begleitung der Opfer von Straftaten sind wir auch bei der fachlichen Fort- und Weiterbildung in den Bereichen Justiz, Polizei und soziale Träger kontinuierlich tätig.

Ergänzend bieten wir seit dem 1.1.2017 psychosoziale Prozessbegleitung gemäß §406g StPO durch speziell dafür ausgebildete, und vom Sächsischen Staatsministerium für Justiz anerkannte Fachkräfte an.

Darüber hinaus fördert der Opferhilfe Sachsen e.V. stetig den Gedanken der Opferhilfe im gesellschaftspolitischen Raum. So engagiert sich der Verein u.a. im Präventionsbereich und als Mitglied in verschiedenen Ausschüssen der Sächsischen Staatsregierung sowie im Arbeitskreis der Opferhilfen in Deutschland (ado).

Der Verein Opferhilfe Sachsen e.V. wird finanziell vom Sächsischen Staatsministerium der Justiz, sowie durch Bußgelder und Spenden unterstützt.


Materialien